Minimieren Maximieren
slider 01 1120x297 a

„Verbraucherschutz im Alltag – Tipps für Berufseinsteiger“

Die Verbraucherzentrale Landshut, vertreten von Andrea Geißler und Petra Maul-Wenzel, gaben am 12. und 21. Februar 2019 unseren Berufseinsteigern unterschiedlichster Berufsgruppen nützliche Tipps zum Verbraucherschutz im Alltag.

Sie informierten u. a.:

o    Über die wesentlichen Aufgaben der Verbraucherzentrale, dazu zählen...

 ... die Interessenvertretung der Verbraucher

 ... Informations- und Präventionsarbeit

 ... und natürlich auch die Beratung vor Ort

o    Welche Versicherungen braucht ein Berufseinsteiger?

Ein Muss sind laut Verbraucherzentrale für jeden Berufsanfänger eine Kranken-, Berufsunfähigkeits- und eine private Haftpflichtversicherung. Alle anderen Versicherungsangebote zählen zu den sog. Zusatzversicherungen.

 
o    Vertragsabschluss im Internet

Die Referentinnen klärten die Schülerinnen und Schüler über die Besonderheiten und Gefahren beim Vertragsabschluss per Internet auf. Dazu führten Sie Beispiele für die Abzockerei und spezifische Versandbedingungen im Internet an.

Hilfreich waren auch die Hinweise, woran man seriöse Anbieter erkennen kann – ein wichtiger Punkt ist dabei das Impressum des Anbieters.

 
o    Rundfunkbeitrag

Wir bedanken uns bei Andrea Geißler und Petra Maul-Wenzel für den informativen Vortrag.

Christina Koblbauer, OStRin

Andrea Geißler von der Verbraucherzentrale Landshut

Zurück