Minimieren Maximieren
slider 01 1120x297 a

Projektpräsentation der Sozialversicherungsfachangestellten

Projekt „Ernährung - Tipps und Trends“

der Abschlussklassen für Sozialversicherungsfachangestellte

Am Donnerstag, 24.01.2019, präsentierten die Abschlussklassen der Sozialversicherungsfachangestellten (SO 12 a und b) die Ergebnisse ihrer Befragung zum Thema „Ernährung“. Eingeladen wurden hierzu die Schulleitung, weitere Lehrkräfte der Schule sowie Direktoren, Ausbilder der Krankenkassen, der Deutschen Rentenversicherung und des VdK.

Zeitlicher Ablauf: Ab Juni 2018 wurde mit den Lehrkräften gemeinsam über mögliche Projektthemen diskutiert. Aus mehreren Vorschlägen wählten wir das Thema „Ernährung“. In den folgenden Wochen wurde ein Fragebogen erarbeitet, mit dem wir dann verschiedene Klassen unserer Berufsschule befragten. Inhaltliche Schwerpunkte des Fragebogens waren die Bereiche „Diäten“, „Ernährungsformen“ und „Krankheiten, die durch Essverhalten entstehen können“. Außerdem wurden die Ernährungsindustrie und die möglichen Auswirkungen der Ernährung auf die Umwelt thematisiert. Bis zum 15.10.2018 war die Befragung abgeschlossen und wir konnten mit der Auswertung beginnen.

Im nächsten Unterrichtsblock im Dezember 2018 wurden zu den Befragungsergebnissen Diagramme erstellt und die Texte für die Präsentation formuliert.
Nach den Weihnachtsferien wurden dann das Handout und die Präsentation angefertigt. Nach einigen Probedurchläufen konnten wir dann am 24.01.2019 unser Projekt zum Thema „Ernährung“ vor allen Gästen präsentieren.

Welche Resultate zog die Klasse SO 12 aus ihrem Projekt?

Hauptzielgruppe unserer Projektpräsentation waren die 15- bis 24-jährigen Auszubildenden der Berufsschule 2.

  • Im Gegensatz zu den Schülern hat sich die Mehrheit der Schülerinnen bereits einer Diät unterzogen.
  • Die Low-Carb-Diät ist bei Frauen sowie bei Männern sehr beliebt.
  • Die meist angewandten Ernährungsformen sind Vegetarisch und Vegan.
  • Die häufigsten genannten Ernährungsformen der Männer zielen auf Gewichtszunahme durch Muskelaufbau, dagegen bei Frauen auf Gewichtsabnahme.
  • 16 % der Schüler leiden unter Lebensmittelunverträglichkeiten.
  • Magen-Darm und Herz-Kreislauf sind die meistgenannten Krankheiten.
  • 6 % aller Schüler hatten bereits eine Essstörung.
  • 58 % aller Schüler verwenden beim Einkaufen einen Korb bzw. Stoffbeutel

Fazit: Zusammenfassend kann man sagen, dass das Projekt für alle eine bereichernde Erfahrung war. Wir alle sind durch dieses Projekt zusammengewachsen und hat unsere Teamfähigkeit verstärkt.

SO 12 B Nicole Riedel, Julia Vater, Denise Rabsahl, Lea Attenkofer, Anna-Lisa Pehal

Zurück