Minimieren Maximieren
Wirtschaftsberufe

Kaufleute für Büromanagement

Berufsbeschreibung

Arbeitsgebiet und berufliche Fähigkeiten:

Kaufleute für Büromanagement erlernen in ihrer Ausbildung umfassende Qualifikationen zur Bearbeitung von komplexen Büro- und Geschäftsprozessen. Sie organisieren, koordinieren und führen bürowirtschaftliche Abläufe durch. Weiterhin bearbeiteen sie kaufmännische Vorgänge wie Rechnungslegung und die Überwachung von Zahlungen.  Sie erlernen den Umgang mit modernen Kommunikations- und Buchungssystemen, bearbeiten Beschaffungsvorgänge, bereiten Kennzahlen auf und präsentieren sie. Ein weiterer wichtiger Bereich ist die Kommunikation und Kooperation mit externen und internen Partnern in Deutsch und mindestens einer Fremdsprache. Kaufleute für Büromanagement können aber auch in personalwirtschaftlichen Bereichen oder im Marketing tätig sein.

Für alle Auszubildenden sind folgende Pflichtqualifikationen vorgesehen:

  1. Büroprozesse: Informationsmanagement, Informationsverarbeitung, Bürowirtschaftliche Abläufe und Koordinations- und Organisationsaufgaben
  2. Geschäftsprozesse: Kundenbeziehungsprozesse, Auftragsbearbeitung und Nachbereitung, Beschaffung von Material und externen Dienstleistungen, Personalbezogene Aufgaben, Kaufmännische Steuerung

Daneben gibt es integrative Fertigkeiten und Fähigkeiten, die während der gesamten Ausbildung vermittelt werden sollen: Diese befassen sich mit dem Ausbildungsbetrieb, der Arbeitsorganisation sowie mit Information, Kommunikation und Kooperation.

Zur betrieblichen Differenzierung gibt es insgesamt zehn Wahlqualifikationen, von denen der Betrieb zwei auswählt:

  • Auftragssteuerung und -koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht
  • Öffentliche Finanzwirtschaft

Ausbildungsdauer:

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Bei entsprechender Vorbildung kann eine kürzere Ausbildungszeit vereinbart werden. Die Einschulung erfolgt aber trotzdem in die 10. Jahrgangsstufe. Bei guten Leistungen während der Ausbildung ist eine vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung möglich.

Zuständige Stellen:

Die Industrie- und Handelskammer für Niederbayern bzw. die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz ist die zuständige Stelle gemäß Berufsbildungsgesetz.

Ausbildung an der Berufsschule

Stundentafel

  10. Jgst. 11. Jgst. 12. Jgst.
Allgemeinbildender Unterricht:      
Religionslehre 1 1 1
Deutsch 1 1 1
Sozialkunde 1 1 1
Fachlicher Unterricht:      
Englisch 1 1 1
Büromanagementprozesse 4 2 2
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 2 2 2
Geschäftsprozesse und Kommunikation 5 1 1
Summe der Wochenstunden 15 9 9
Schultage pro Woche 1,5 Tage 1 Tag 1 Tag

 

Fachsprengel

Kaufleute für Büromanagement

Stadt Landshut und Landkreis Landshut

Prüfungen

Abschlussprüfung

Die Prüfung wird als gestreckte Abschlussprüfung durchgeführt.
Weitere Informationen finden Sie hier.

Freiwillige Prüfungen (an unserer Berufsschule)

Englisch-Zertifikat
ECDL

Weiterführende Links